Analyse der Apple Aktie – wirklich unterbewertet ?

Mitte September des vergangenen Jahres war Apple-Aktie mehr als $ 700 wert, momentan um fast 30% günstiger. Berechnungen eines Analytikers, der sein Bestes tat, um das Ganze aus pessimistischer Sicht zu betrachten, zeigen, dass Apple immer noch wertvoller ist.

Die letzten Monate waren sehr schwierig für Apple. Das Unternehmen hat den üblichen Wow-Effekt bei den neuen Modellen von iPhone und iPad nicht erreicht. Marktanteile bei Betriebssystemen sanken, das Upgrade von iOS 6 verlief unglücklich, dann noch die Peinlichkeiten mit Karten mit 3D Ansicht Apple-Maps, die zu einem Unternehmens-Skandal und der Entlassung des Vize Presidenten für iOS Scott Forstalla und Richard Williamson führte, die verantwortlich für die Entwicklung von Karten bei iOS 6 waren.

Apple hat die Beziehung zu seinem wichtigsten Lieferanten Samsung zerstört und Samsung lieferte dann keine Speicher und Displays, bei gleichzeitiger Vermeidung des Verkaufsverbots einiger Modelle in USA. Apple hat noch keinen Vertrag mit China Mobile, der weltweit größte Mobilfunkanbieter – obwohl in dieser Zeit sogar Nokia es irgendwie geschafft hat. In den vergangenen Monaten durchlebte Apple weniger Empfehlungen die Unternehmensanleihe zu kaufen und Panik wegen schwacher Nachfrage nach iPhone5.

Als Ergebnis hat Apple nahezu 200 Milliarden Dollar seines Wertes an den Aktienbörsen verloren und wird jetzt bei rund 500 Dollar je Aktie gehandelt. Die Frage, die stellt sich: Wie ist der aktuelle Wert von Apple-Aktien, hoch oder gering ? Sollten die Anleger zugreifen oder die Aktien eher meiden ?

Ich versuch nun anhand der mir vorliegenden Informationen die Perspektiven von Apple zu analysieren. Die Idee ist das ganze aus pessimistischer Sicht zu sehen: basierend auf den vorliegenden Ergebnissen des Unternehmens und den düstersten (aber realitätsnah) Annahmen über die Zukunft des Unternehmens. Wenn sich auch bei solcher Analyse herausstellt, dass die Aktien einen Wachstum versprechen, dann wird dies ein starkes Argument dafür sein, dass der aktuelle Aktienwert zu niedrig bewertet ist.

Jedes Unternehmen kostet soviel, was es in Zukunft verdienen wird. Allerdings sollte man beachten, dass Apple ja schon 121 Mrd. $ an Barreserven verfügt. Das Unternehmen hat insgesamt 940,7 Mio. Aktien, d.h. cash by number of shares beträgt 129 $. Die übrigen 315 $ (Handelsstand 28.2.2013) – ist was die Investoren mit der Perspektive des Unternehmens verbinden.

Ich glaube die Faktoren, die Apple-Aktie in den letzten Monaten runtergezogen haben, stellen für Apples Zukunft keine Gefahr dar. Keine Patent-Kriege, Nokia, Probleme beim Apple Karten-App. Die Situation mit den Zulieferern ist kompliziert, aber lösbar und wird im Laufe des Jahres sicherlich vom Tisch sein. Einen Hersteller von Flash-Speichern und Displays zu finden ist einfacher, als dies bei Hardware der Fall ist. Übrigens ist seit kurzem bekannt geworden, dass anstatt Samsung nun Taiwan Semiconductor das Hardware für Apple liefern wird.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *