Kreditvergabe bei Banken und unerwartete Risiken

Privatkredite sind Kredite an private Haushalte zur Finanzierung von Gebrauchsgütern (z.B. Wohnungseinrichtungen, Pkw) oder Verbrauchsgütern (z.B. Urlaubsreisen). Der Darlehensnehmer verpflichtet sich, die vereinbarten Zinsen zu zahlen und das Darlehen fristgerecht zu tilgen. Der Kunde verpflichtet sich, die vereinbarte Provision zu zahlen und bei einer Inanspruchnahme des Kreditinstituts das Geld bereitzustellen. Im Rahmen des Kreditgesprächs z.B. ein Privatkredit über 50.000€ wird festgestellt, ob ein Kreditantrag Aussicht auf Erfolg hat.

Kreditwürdigkeitsprüfung und Umweltrisiken

Jede Kreditvergabe birgt für das Kreditinstitut ein Risiko. Um das Ausfallrisiko möglichst genau einschätzen zu können, führt das Kreditinstitut eine Kreditwürdigkeitsprüfung durch. Nur in Einzelfällen wird bisher bei den Kreditinstituten der Risikofaktor „Umwelt“ in die Kreditwürdigkeitsprüfung einbezogen. Doch der Faktor „Umwelt“ kam in der Vergangenheit bereits manchem Kreditinstitut teuer zu stehen. In diesem Zusammenhang am bekanntesten ist die Gefahr, die von im Boden verborgenen Altlasten ausgeht.

Das Risiko besteht hier darin , dass ein Kreditnehmer, auf dessen grundstück eine Altlast lokalisiert wird, seiner Kreditverpflichtung möglicherweise nicht mehr nachkommen kann und die vermeintliche Sicherheit nicht mehr in der veranschlagten Höhe realisierbar ist. Ein Kreditinstitut, das einen erheblichen Einfluss auf die Unternehmensführung des Kreditkunden ausübt, kann unter Umständen selbst zur Umwelthaftung herangezogen.

Kreditinstitute noch nicht im „grünen Bereich“

Ob es sich um den Bau von Staudämmen oder gefährlichen Industrieanlagen handelt oder nur um die Finanzierung eines neuen Autos und der sommerlichen Flugreise geht, das Geld für die Zerstörung der Umwelt kommt in vielen Fällen von der Bank. Allerdings kann das für die KI´s schief gehen. Die Umweltrisiken der Gläubiger tragen auch die Banken. Wenn ein neues Produkt aus ökologischen Gründen ein Flop wird oder ein Unfall in einer Chemiefabrik riesige Umweltschäden verursacht, können die Banken in vielen Fällen die von ihnen gewährten Kredite abschreiben. Trotzdem spielen Umweltrisiken bei der Vergabe von Darlehen bisher nur eine untergeordnete Rolle.

Der Vorteil für die Banken liegt auf der Hand: Durch mehr Transparenz lassen sich mögliche Kreditverluste minimieren bzw. die Darlehenskonditionen praxisnäher gestalten. Ein ambitioniertes Kreditvergabesystem, in dem Umweltaspekten ein höherer Stellenwert eingeräumt wird, stellt zudem einen verstärkten Anreiz für die Kunden dar, umweltschonend zu wirtschaften.

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *