Electronic Entertainment Expo – das Jahr der mobilen Spielwelt

Die neueste Electronic Entertainment Expo fand letzte Woche statt und jeder aus der Tech-Welt plauderte über Neuigkeiten und klatsch und Tratsch aus der Welt der mobilen Games. Große Trends in diesem Jahr gehörten Technologien der neuen virtuellen Realität, wie dem Oculus Rift und der mobile Gaming Branche. Die diesjährige Konferenz war dadurch gekennzeichnet, dass vor allem sehr viele Mobilfunk-Unternehmen als je zuvor präsent waren und auch die großen Entwickler machten wichtige Ankündigungen in der Welt der Wi-Fi-fähigen Geräte.

Eine Studie des Marktforschunginstituts Newzoo prognostiziert, dass Handy-Spiele bereits in diesem Jahr 2015 die traditionellen Konsolen in Bezug auf Einnahmen übertreffen werdem. Man sagt voraus, dass der Mobilfunkmarkt Schätzungen zufolge ca. 30 Mrd. US-Dollar umsetzen wird, im Vergleich zu ca. 26 Mrd. US-Dollar für Konsolen, wie etwa XBOX und Sony Playstation. U.S. News & World Report notiert einen Anstieg der Spiele für Wi-Fi zugängliche Handys und Tablets, vor allem die Zielgruppe der Gamer und Zocker, die eher beiläufig zocken und nicht so viel Zeit haben für Konsolen, wie Nintendo und Playstation.

Diese Art des beiläufigen Zockens ist vor allem gestiegen, weil es Spiele wie “Temple Run” und “Crossy Road” Schulter an Schulter mit solchen wie Intercasino von den Usern gezockt werden. Pocket Gamer berichtet, vor allem die Technik und Bequemlichkeit die Casino-Spiele als beiläufiges Zocken so verlockend machen. Die einfache “Pick-up-and-play” Technik und bequemer Zugriff über mobile Geräte, machen die Spiele ideal für einen sehr viel größeren Markt, als herkömmliche Konsolen.

Das sogenannte Mobile Gaming ist einfach zu riesig geworden, um von großen Jungs ignoriert zu werden. Die Ankündigungen einiger größten Spiele-Entwickler dieses Jahres auf der E3, enthalten auch heiße News über neue Spiele. Ein gutes Beispiel ist die mit vile Spannung erwartete Fallout 4, von Journalisten als das Top-Spiel der Konferenz angekündigt. Die neueste Meldung in der gefeierten Serie von Bethesda ist, dass man die geile Funktion der Fallout 4, namens Pip-Boy Edition ins Smartphone einklinken kann und der User das Gerät als echten Pip-Boy anwenden könnte. Aber Vorsicht, denn dieses special edition sehr schnell auf dem Markt vergriffen wird, also Augen offen halten! Der Entwickler kündigte auch eine free-to-play Fallout Handy-Spiel, damit die Fans die Zeit irgend wie überbrücken und mehr Spannung bis zur Veröffentlichung des Spiels Ende 2015 aufzubauen.

Bei solch großen Titeln, wie Fallout wissen die Entwickler natürlich um die Chance einen Anteil am mobilen Markt zu ergattern und die Landschaft für Entwickler ändert sich auch schnell. Auch Nintendo drängt auf den mobilen Markt, im März erfolgte die Ankündigung der Zusammenarbeit mit DeNa mit der Entwicklung von Smartphone-Spielen. Hätten die Entwickler des ursprünglichen Game Boy angefangen, das Telefon als tragfähige Gaming-Plattform zu entwickeln, Sie wissen, dass etwas Großes geschehen wäre. Rechnen Sie mit noch mehr Neuigkeiten von Top-Entwicklern und Publishern nächstes Jahr, weil manches spricht dafür, dass dies das erste Jahr sein könnte, wo das Mobile mehr Umsatz macht, als die Konsole!

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *